Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Reaktionen von anderen als das Virus ausbrach
#1

Mal aus Interesse, wie reagierte denn euer Umfeld also Freunde,Bekannte oder Verwandte von euch so auf euch als die Pandemie ausbrach?
 Ich denke ja mal das die Meisten hier im Forum in gewisser Weiße "vorbereitet" waren gerade was das Thema Klopapier,Nudeln, Mehl oder Desi betrifft was ja teilweise recht schwer zu bekommen war eine Zeit lang.

Ich hab zB die Erfahrung gemacht das ich jetzt plötzlich nicht mehr der Spinner oder Schwarzseher bin der belächelt wurde von manchen Verwandten wenn es um das Thema Vorsorge ging.
Als in der Familiengruppe bei Whatsapp zB rum gerätselt wurde wo man den noch Klopapier bekäme oder Mehl hab ich:"  Cool , brauchen wir erst mal nicht" beruhigt schreiben können. Was erstmal erstaunen auslöste.

Ich fand es irgendwie witzig das ich da nun derjenige war der die liebe Verwandschaft nun belächelt  Sleepy

mein Blog und mein Youtube-Kanal!
Zitieren
#2

Ich halte grundsätzlich OPSEC extrem hoch. Damit weiss nicht mal der engste Familienkreis dass ich / wir Prepper sind. Klar, der Vorratskeller ist gross und gut ausgebaut, aber die restliche Ausrüstung ist eher dezentral und logisch zugeordnet im Haus verteilt. Es weiss jeder dass wir eine gewisse Vorratshaltung haben, aber niemand, wie weit die genau reicht.
Die Reaktionen waren also durchweg einerseits nicht wirklich erstaunt und andererseits dankbar weil wir noch Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel etc. hatten und das verschicken konnten.
Gut, wenn man für jeden Mist eine Coverstory hat. Wink 

LG vom Strahlemännchen, das kein Prepper ist, aber preppt

"Lasst uns an die Stelle von Zukunftsängsten das Vordenken und Vorausplanen setzen" - Winston Churchill
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
Zitieren
#3

Moin,
Die Reaktionen meines Umfeldes reichten von Unglauben und Unverständnis bis hin zu Beinahe-Panik mit Hamsterkäufen und allem was dazu gehört..
Meine erste Reaktion war der Gang in meinen Wirtschaftsraum um die Kiste mit der Aufschrift "Infektionsschutz" auf Vollständigkeit zu prüfen - von da an habe ich mir keine großen Sorgen mehr gemacht.

Ich gehe ebenfalls nicht damit hausieren, dass ich auf solche Dinge vorbereitet bin.

Und gerade letzte Woche musste ich bei einer Video-Konferenz für ein QM-Audit einem "Fach-Auditor", seines Zeichens "Hygiene-Experte" (was auch immer das heißen soll), erklären, dass es in einer Halbmaske Membrane gibt, die verhindern dass man in den Filter zurück atmet...
Wenn selbst ein "Hygiene-Experte" die einfachste Funktionsweise von Schutzausrüstung nach fast einem dreiviertel Jahr Pandemie nicht verstanden hat - gute Nacht. Mit einem wirklich gefährlichen Erreger wären wir alle verloren. Big Grin

Grüße
M

"1N73LL1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4D4P7 70 CH4NG3" - Stephen Hawking
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste