BLACKOUT… und sonst nichts.

Wir haben diese Tage die neueste Sonderausgabe vom SURVIVAL MAGAZIN und TACTICAL gear vom Wieland Verlag bekommen. Sie heißt….“BLACKOUT“ und macht schon mit dem Namen und dem Cover brutal eindeutig klar worum es geht und zwar um den Blackout (Großflächiger Stromausfall). Der Blackout ist unter den Krisenvorsorgern das befürchteste Szenario was wir uns vorstellen können, da hier sehr viele Folgeerscheinungen eintreten und in der Regel auch sehr viele Menschen zeitlich und örtlich oder auch überörtlich betroffen sind.

   

An welche Zielgruppe richtet sich denn diese Sonderausgabe und da muss ich sagen, dass diese Sonderausgabe sich auf Einsteiger aber auch auf erfahrene Krisenvorsorger richtet.
Und gerade der Leitartikel zum Thema von Seite 8 bis Seite 13 stellt nochmal bildlich und detailreich anhand einer Familie dar, was alles so passiert bzw. passieren kann bei einem Blackout.

Auch noch mal klar für Alle zu empfehlen ist der Kleine Artikel bzw. Statement vom Staat auf Seite 7.  Es ist jetzt nichts Neues aber bis heute bzw. erst seit kurzem wieder die neue Sicht des BBKs. Der Österreichische Zivilschutzverband kurz ÖZSV und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutzhilfe kurz BBK sagen klar, dass man sich vorbereiten soll und dass Jeder Bürger in dieser Vorbereitung bzw. solch einem Szenario wichtig ist, wenn dieser sich vorbereitet hat.

„Der vorbereitet Bürger ist eine der wichtigen Säulen des ganzheitlichen Katastrophenschutzes in einem Land. Ohne die Säule des vorbereiteten Bürgers, würde das Haus des ganzheitlichen Katastrophenschutzes im Fall der Fälle zusammenbrechen und für Chaos, als auch für eine deutliche Verzögerung der Wiederherstellung des Vorzustandes kommen. Die anderen Säulen wie der Katastrophenschutz; Die ganzheitliche medizinische Versorgung vom Hausarzt und Apotheker bis zum Krankenhaus; Die Lebensmittelbranche inkl. Handel; Und die Sicherheit und Ordnung der Polizei, Ordnungsdienste und der Bundeswehr sind für ein effektives Handeln darauf angewiesen, dass wir Bürger vorbereitet sind und ggf. unterstützen.“ Zitat B.Blum

Themenübersicht des BLACKOUT Sonderausgabe:
– Reale Gefahr. Totaler Stromausfall!
– Ratgeber. Ausrüstung für Notfälle
– Know-How. Alles über Wasserfilter
– Selbstversorgung. Balkon-Garten
– Notfall-Medizin. Krisen-Apotheke
– Für Einsteiger. Praktische Solargeräte
– Notvorräte. Was, wie, wieviel?
– Planung für Notfälle. GUT VORBEREITET. Wie man kleine und große Krisen übersteht.

Auch sehr wichtig für das eigene Verständnis und für die eigene Planung ist der Artikel Krisen-Pläne von Seite 28 bis Seite 34, wo auf die derzeitigen Strukturen und Pläne des Katastrophenschutzes eingegangen wird. Auch hier ist es für die eigene Vorbereitung wichtig, dass man weiß welchen Katastrophenschutz habe ich in meinem Wohnort und wie ist dieser aufgestellt.

Und auch gerade jetzt sehr aktuell…“Sauberkeit ist alles“ von Seite 66 bis Seite 70 wird hier endlich mal detailliert auf die Hygiene und sanitären Möglichkeiten eingegangen. Gerade Hygiene ist in einer größeren Krise, wie dem Blackout oder einer Pandemie, unerlässlich, da entweder die Medizinische Versorgung komplett oder teilweise zusammengebrochen sein wird oder auch wie jetzt entlastet werden muss.

Mein Fazit zu dieser Ausgabe ist, dass diese Ausgabe kein Standardwerk wie in den letzten Jahren, sondern eine gelungene Übersicht und Hilfestellung für Einsteiger und erfahrene Krisenvorsorger ist. Denn man lernt nie aus und für den Einen oder Anderen kommt hier immer wieder ein Aha-Effekt.

Endlich mal eine Ausgabe, die das schreibt, was wir auch schon gerne mitgeben und viele Krisenvorsorger ebenfalls gut gebrauchen können.

Ein Statement für die Krisenvorsorge und ein weiteres leises aber richtiges Warnsignal, dass der große Blackout kommen wird.

 

Hier auch nochmal vielen Dank für die Sonderausgabe an den Wieland Verlag.

Diese Sonderausgabe „BLACKOUT“ erscheint am 23.3. bei Deinem Zeitschriftendealer.

Gemeinsam stark und vorbereitet.

Euer K.S.i.-Team

B.Blum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.